Zentrale Leittechnik, Zertifizierung nach ISO 50001: Entdecken Sie die Energiemanagementsysteme

Sie möchten in Ihrem Unternehmen für kontinuierliche und dauerhafte Verbesserungen im Sinne der Energieeffizienz sorgen? Der Einsatz eines an Ihre Probleme angepassten Energiemanagementsystems kann Sie effizient unterstützen. Und dank des enoprimes-Programms nutzen Sie darüber hinaus eine Prämie, die Sie für Ihr Projekt belohnt.

Was bedeutet Energiemanagement?

Das Energiemanagement eignet sich für jede Art von Organisation und ist ein umfassendes Vorgehen mit dem Ziel der kontinuierlichen und dauerhaften Verbesserung der Energieeffizienz eines Unternehmens.

Dieses System begleitet Unternehmen bei der Durchführung ihrer Energieeffizienz-Projekte, von der Prüfung über die Entwicklung eines Maßnahmenplans bis hin zur Kontrolle der Überwachungsindikatoren.

Warum sollten Sie ein Energiemanagementsystem umsetzen?

Sie möchten die Energieeffizienz Ihres Unternehmens optimieren und Ihre jährlichen Energiekosten senken? Ein Energiemanagementsystem kann Ihnen dabei helfen!

Die Umsetzung eines Energiemanagementsystems wird Ihnen das Erreichen zahlreicher Ziele ermöglichen:

Senkung Ihrer Energiekosten;
Beibehaltung Ihrer Energieeinsparungen durch Einführung einer Organisation;
Höhere Wettbewerbsfähigkeit;
Aufbau von Teams rund um das Energieproblem;
Umweltverantwortung Ihres Unternehmens zeigen.

Zentrale Leittechnik, Zertifizierung nach ISO 50001, Energieeffizienz-Überwachung: Wie können Sie Ihre Energieeffizienz optimieren?

Technisches Gebäudemanagement

Sie möchten eine leistungsstarke zentrale Leittechnik (ZLT) für Ihr Gebäude einrichten? Diese Maßnahme, auch technisches Gebäudemanagement (TGM) genannt, besteht in der zentralen Automatisierung der Energienutzungen: Heizung, Brauchwarmwasser, Kühlung/Klimatisierung, Belüftung, Beleuchtung.

Mit ZLT/TGM steuern Sie die verschiedenen technischen Ausrüstungen mithilfe von Regelungsfunktionen für Temperatur, Helligkeit oder auch Anwesenheitszeiten.

Regelmäßige Verbrauchsüberwachung und -analyse bieten einen Gesamtüberblick über die Energieeffizienz des Gebäudes. Das System warnt auch bei jeder Fehlfunktion, so dass Sie die notwendigen Maßnahmen ergreifen können. Kurzum: dauerhafte Energieeinsparungen!

Zertifizierung nach ISO 50001

Ihr Unternehmen kann sich nach der Norm ISO 50001 für die Einrichtung eines effizienten Energiemanagements zertifizieren lassen. Diese Zertifizierung erfolgt durch eine unabhängige, zugelassene Konformitätsbewertungsstelle.

Auf der Grundlage kontinuierlicher Verbesserung setzt das Vorgehen nach ISO 50001 verschiedene Arbeitsstufen voraus:

Ausarbeitung einer Energiestrategie: Durchführung von Energieeffizienz-Audits, Festlegung von energetischen Vorgaben und Zielen entsprechend Referenzverbräuchen und Leistungsindikatoren, Festlegung eines Aktionsplans.

Operative Umsetzung: Investitionen, Austausch von Ausrüstungen, Sensibilisierung der Mitarbeiter, Verhaltensänderungen.

Überprüfung: Erfassung des Verbrauchs, Überwachung der Leistungsindikatoren, Analyse, Einführung von Vorbeuge- und Korrekturmaßnahmen.

Managementüberarbeitung: regelmäßige Überarbeitung des Systems.

Energiemonitoring 

Mit dem Energiemonitoring können Sie Ihren Energieverbrauch (Wärmeerzeugung bzw. -verteilung, Kälteerzeugung bzw. -verteilung, Strom) mithilfe von Zählern oder Fühlern an den verschiedenen energieintensiven Ausrüstungen Ihres Unternehmens erfassen. Die Daten werden regelmäßig erfasst und detailliert analysiert.

Ziel ist die Verbesserung der Gesamtleistung Ihres Unternehmens! Mit der Einführung eines Energiemonitoring-Systems können Sie:

-Ihren Verbrauch mit Energieeffizienz-Indikatoren vergleichen;
-eventuelle Anomalien entdecken und Energieverschwendung vorbeugen;
-ein Energieverteilungs-Dashboard erstellen;
-Einstellungen der technischen Anlagen anpassen;
-Energieverschwendungen auffinden und Optimierungsmaßnahmen priorisieren.

Berechnen Sie beispielsweise die folgenden Indikatoren mit einem Energiemonitoring-System: Wirkleistung der Heizung, Leistungskoeffizient der Kälteproduktion bzw. -verteilung, Wirkleistung der USV, Wirkleistung der Motorsysteme, Energieverbrauch für die Drucklufterzeugung bzw. -verteilung usw.

Diese Maßnahme generiert durchschnittliche Einsparungen von rund 10 % Ihrer Gesamtenergiekosten für einen Zweckbau oder einen Industriestandort.

Ein Fachmann begleitet Sie bei der Einführung eines Energiemanagementsystems sowie beim Erhalt einer Zertifizierung nach ISO 50001, bei der zentralen Leittechnik oder beim Energiemonitoring

Sie möchten in Ihrem Unternehmen für kontinuierliche und dauerhafte Verbesserungen im Sinne der Energieeffizienz sorgen? Entdecken Sie das Energiemanagementsystem, das dem Bedarf Ihres Unternehmens entspricht. Wir bringen Sie kostenlos mit unseren kompetenten Partnern in Kontakt.

  • Alle Handwerker
  • Enoprimes Certified
  • Leistungen für alle
  • Leistungen für Einzelpersonen
  • Leistungen für Professionelle
  • Leistungen für Administrationen
  • Alle Leistungen
  • Heizen
  • Haushaltsgerät
  • Isolation, Fenster
  • Solarthermisch
  • Globale Renovation
  • Beleuchtung
  • Entlüftung
  • Motor
  • Pumpe
  • Kühlsystem
  • Prozess, Regulierung
  • Luftkompressor
  • Industriekessel
  • Energiemanagement
  • Studien

Wie hoch ist die Prämie für die Umsetzung eines Energiemanagementsystems?

Ungeachtet des Tätigkeitsbereichs Ihres Unternehmens und ungeachtet dessen, ob es sich um einen Industriestandort oder einen Zweckbau handelt, mit der Umsetzung eines Energiemanagementsystems haben Sie Anspruch auf eine Prämie aus dem enoprimes-Programm.